Neues Moderationsteam

Drum Corps Europe freut sich, das neue Moderationsteam für die European Music Games Finals 2019 vorstellen zu dürfen. Der neue “Sprecher” wird Andy Hewlett. Er war bereits in der Vergangenheit “Sprecher” bei DCE und schied aus, um wieder aktiv zu laufen.
Die neuen Analysten werden Robby Overvliet, der bereits durch seine Interviews am Feld bekannt ist, und Koen Otten.

Nachfolgend eine kurze Vita aller “neuen” Mitglieder des Moderationsteams.

Andy Hewlett
Andy Hewlett

Andy Hewlett begann mit 11, in einer Marching Band zu spielen, als er von den Cubs zu den Scouts wechselte und in seiner lokale Scout Band spielte. Die Band wurde schließlich zu The City of Bristol Drum & Bugle Corps, eines der Gründungsmitglieder von DCUK, mit dem er 1980 das erste mal an einem Wettbewerb teilnahm.

Nach Nach einer Weile mit den Bristol Unicorns ging er in die USA, um 1983 mit Alliance of Greater Boston und 1984 mit den 27th Lancers zu laufen. Nach seiner Rückkehr mitbegründete er das Pride of Bristol Drum Corps, welches bis 1994 an DCUK-Contesten teilnahm und schließlich noch eine erfolgreiche DCI-Tour absolvierte.

Andy wurde 2004 Moderator bei DCE bevor er mit den Kidsgrove Scouts aufs Feld zurückkehrte und zwei DCA Tours 2012 und 2015 miterlebte. Er organisierte auch die erste IMG-Show in Großbritannien und arbeitet aktiv daran, dass dieses Konzept weiter wächst.

Andy freut sich darüber, wieder DCE moderieren zu dürfen und wartet schon darauf, wieder vor dem Mikrofon zu stehen.

 

Robby Overvliet
Robby Overvliet

Von der langen Liste der Positionen, die Robby Overvliet bekleidete, ist dies nur ein Auszug:

Über 25 Jahre internationaler Ausbildungs- und Designarbeit in verschiedenen Performanceaktivitäten. Über 20 Jahre internationaler Bewertungserfahrung (Winterguard International/ Drum Corps International und verschiedene lokale Performanceorganisationen)

Kürzliche Erfahrungen sind:
– Das Management von Organisationen (20 – 100 Schüler) auf verschiedenen Stufen innerhalb der Performance Arts.
– Die Bewertung von Permance Arts Wettbewerben (Visuelle Analyse, Color Guard und Tanz)
– Staging/ und Drill Design für Feldshows
– Staging für Indoor Percussion und Color Guard

Seine eigenen Performanceerfahrungen beinhalten:
2000: Emerald Marquis Color Guard – Wakefield, MA
1992: Blue Wave Drum & Bugle Corps Ijmuiden, NL
1991 – 1995: Art Development Winterguard – Rijswijk, NL
1989 – 1991: Freelancers Drum & Bugle Corps – Sacramento, CA
1988: Don Bosco Winter Guard – Rijswijk, Nl
1985 – 1990: Don Bosco Drum & Bugle Corps – Rijswijk, NL

DCI Visual/Color Guard Judge: Bewertete bei den DCI Championships 2004, 2006, 2008, 2009, 2010 (World Finals), 2014 and 2015
Moderator des DCE Europen Championships Webcast: September 2012 bis heute.

 

Koen Otten
Koen Otten

Koen Otten begann als neunjähriger Trompetenspieler bei Jong Beatrix und wechselte später zu Beatrix. Koen lief außerdem bei den Blue Knights und den Blue Devils, mit denen er 2014, mit einem bis heute ungeschlagenen Score Weltmeister wurde. Er nahm auch an der Europatour des Blue Devils International Corps teil. Danach kehrte er als Staffmitglied zu Beatrix zurück. Im Augenblick ist Koen Drill Designer für mehrere europäische Corps.

Drum Corps Europe bedankt sich an dieser Stelle nochmals besonders bei Alan Thompson, Joe Fitzpatrick und Paul Doop, die viele Jahre als Moderationsteam zu den European Championships beigetragen haben.